Forschungsprojekt

"Lexikon-Syntax Schnittstelle. Grammatische Kategorisierung in Auswirkung auf eine (a)symmetrische Syntax." (2000 -2004)

Von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes Projekt. Gegenstand des Projektes war die Untersuchung und theoretische Einordnung der Interaktion von Morphologie und Syntax in polysynthetischen, indigenen nordamerikanischen Sprachen

Im Rahmen des Forschungsprojektes durchgeführte Veranstaltungen:

(1 ) Morphology in Comparison

Internationale Konferenz 5.4.-6.4. 2001 an der TU Berlin;

geladene Referenten: Rosemarie Lühr (Jena), Hans-Jürgen Sasse (Köln), Hamida Demirdache (Nantes), Siri Tuttle (UCLA), Elisabeth Löbel (Köln/Regensburg), Tomio Hirose (Leipzig/Berlin), Irene Balles (Jena), Benedikte Nielsen (Kopenhagen/Jena).

Daraus entstand die Publikation Morphology in Comparison, erschienen 2002.

(2) Wakashan Workshop vom 6.7. - 9.7.2001, Gast: Terry Klokeid (Heritage Canada).

(3) Komplexe Wortstrukturen: Nominalkomposition und Inkorporation.

Workshop Oktober 2001; Rosemarie Lühr, Jena, zu Nominalkomposition im Altindischen und Altgriechischen, Elke Nowak zu Inkorporation.

Die Publikation Komplexe Wortstrukturen. Komposition-Inkorporation-Polysynthese ist 2004 erschienen.

(4) Athabaskan Workshop mit Keren Rice, University of Toronto, Dezember 2001

(5) Workshop Wortstrukturen, Universität Jena, September 2002; Inside and Outside the Word. Constituency and Precedence in a Polysynthetic Language; (Nowak) Nominalisierungen im Navajo (Siri Tuttle);

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. Mai 2010 um 12:38 Uhr
 
   
 
Copyright © 2017 Elke-Nowak.net. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

 

tmpl by joohopia